Die Quanten-Einstein-Gravitation (QEG) ist der Versuch, in einem feldtheoretischen Rahmen eine Quantentheorie der Gravitation zu entwickeln, die im astrophysikalischen Bereich in die Allgemeine Relativitätstheorie übergeht, gleichzeitig aber auch mikroskopisch, d. h. auf kürzesten Längenskalen noch mathematisch konsistent ist und ihre Vorhersagekraft nicht verliert. Der Vortrag gibt eine allgemeine Einführung in die grundlegenden Ideen und Methoden dieses Zugangs und stellt einige neuere Ergebnisse vor, u. a. zur Vereinbarkeit der beiden wichtigsten Anforderungen an die QEG, Hintergrundunabhängigkeit und (nichtstörungstheoretische) Renormierbarkeit.